"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Was die Dachstiftung bewegt...

"Stifter zu sein gibt uns...

Was hat uns zur eigenen Stiftung bewegt?

Glück und Erfolg im Leben haben wir immer in der Gemeinschaft mit anderen Menschen gefunden. Wahre Freunde, die uns Mut machen und die an uns und unsere Fähigkeiten glauben.

Unsere Gesellschaft wird immer schneller und vergänglicher.  Und das macht echte und dauerhafte Freundschaften zu einem seltenen Gut.

Mit der Gründung einer Stiftung wollen wir dieser Schnelligkeit und Vergänglichkeit entgegen wirken. So geben wir unserem sozialen Engagement etwas Bleibendes.

Mit einer Stiftung helfen wir mehr als nur einmal.

Unter dem Dach der Cura Helvetica erwirtschaftet unser Stiftungsvermögen langfristig Erträge und wir tragen beständig zum Gemeinwohl bei.

Wie hat das Stifter sein unser Leben verändert?

Stifter zu sein ist für uns noch eine ganz neue Erfahrung. Und wir wünschen uns den Austausch mit den Stifterinnen und Stiftern, die schon länger dabei sind.

Seit dieser Entscheidung gehen wir viel aufmerksamer durchs Leben. Wir sprechen oft darüber, wo wir jetzt ganz konkret helfen wollen.

Wem hilft unsere Stiftung?

Es ist uns ein Anliegen Projekte und Initiativen zu fördern, die das Gemeinwohl stärken. Projekte, in denen Menschen zueinander finden, sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam wachsen können. Projekte, die dabei helfen, dass gerade Kinder und Jugendliche ihren Platz im Leben finden.

Damit unsere Gesellschaft wieder etwas wärmer und menschlicher wird.

Jetzt aktiv werden!

Stiftungsstruktur

Andreas Karus
Stifter und  Vorsitzender des Kuratoriums

mehr…