"Stifter zu sein...

…macht mich Glücklich."

Dieter Jakob

Was hat mich zur eigenen Stiftung bewegt?

Die Dieter Jakob Stiftung – Cura Helvetica wurde von mir ins Leben gerufen, da ich folgende Fragen in meinem Leben gerne beantwortet haben wollte:

  1. Welchen Beitrag möchte ich für die Welt / die Gesellschaft leisten?
  2. Wenn ich sterbe, was will ich der Welt hinterlassen?

Nach Verlassen meines Arbeitgebers,der SAP, hatte ich eine Abfindung für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit erhalten. Diese Abfindung habe ich verwendet um die Stiftung ins Leben zu rufen.

Wie hat das Stifter sein mein Leben verändert?

Ich werde in der Gesellschaft mit anderen Augen wahrgenommen. Zumeist sind die Leute verblüfft, wie man in so „jungen Jahren“ seine eigene Stiftung haben kann.

Ich freue mich zudem schon auf den Augenblick, mit den erwirtschafteten Mitteln Freude zu bereiten. Denn Glücklich zu sein im Leben bedeutet für mich, Anderen zu helfen.

Wem hilft meine Stiftung?

Die Dieter Jakob – Stiftung Cura Helvetica hat die Förderung von Bildung für Kinder und Jugendliche zum Ziel. Ich bin der Meinung, dass Bildung die stärkste Kraft ist, um eine positive Änderung in der Gesellschaft herbeizuführen.

Im Besonderen sollen mit Hilfe der Stiftung Projekte gefördert werden, die Kindern Werte und Fähigkeiten wie Teamgeist, Empathie, Emotionale Intelligenz, Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Selbstkontrolle, Wissensbildung, etc. übermitteln.

Jetzt aktiv werden!

Persönliche Links des Stifters

Stiftungsstruktur

Dieter Jakob
Stifter und  Vorsitzender des Kuratoriums

mehr…