"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Stifter zu sein gibt mir...

"Was die Dachstiftung bewegt...

"Stifter zu sein gibt uns...

Blog-Archiv

Die ‚Dr. Marianne Fremgen – Stiftung Cura Helvetica‘ fördert die musische und soziale Entwicklung junger Menschen mit 3.000 EUR und schafft in der Region kulturelle Momente.

Kulturelle Höhepunkte bilden Musicals durch die einzigartige Kombination von Gesang, Choreographie und Schauspiel. Für die Darsteller braucht es neben Talent und Interesse sehr viel Einsatz, Durchhaltevermögen, Konzentrationsfähigkeit und Teamgeist. Wenn dann ein Musicalprojekt mit jungen Laiendarstellern entwickelt wird, zeigt sich aber vor allem eine oft unglaubliche Verwandlung: Aus vermeintlichen Schwächen werden Stärken, Teamgeist entsteht und die Menschen werden positiv motiviert und selbstbewusst.

Frau Dr. Fremgen unterstützt und begleitet ein solches Musical-Projekt, dass zusammen mit der Musikantenland-Musikschule in Kusel und der Sopranistin, Frau Melanie Petcu, ins Leben gerufen wurde. Gerade die positive Wirkung dieses Projektes hat Frau Dr. Fremgen überzeugt.

Die bereits im Dezember durchgeführte Übergabe der Mittel führte dazu, dass die Darstellersuche schon im Jahreswechsel beginnen konnte und Mitte Januar das erste Treffen der Darsteller und Trainer stattfinden kann.

Spendenübergabe: Frau Melanie Petcu, Frau Dr. Marianne Fremgen, Herr Thomas Germain und Herr Thomas H. Weilacher (von links)

Spendenübergabe: Frau Melanie Petcu, Frau Dr. Marianne Fremgen, Herr Thomas Germain und Herr Thomas H. Weilacher (von links)

Zu dem Übergabetermin kamen neben der Stifterin Frau Dr. Fremgen, Frau Petcu und dem Leiter der Musikschule, Herrn Thomas Germain, auch der Vorsitzende der Dachstiftung der Cura Helvetica, Herr Thomas H. Weilacher nach Kusel.

„Es ist wirklich schön, wenn man durch die Unterstützung der Entwicklung junger Menschen auch noch zu einer kulturellen Bereicherung für die Region beitragen kann. Ich freue mich natürlich schon heute auf die Uraufführung und begleite das Projekt auch weiterhin mit einer frohen Erwartung“ sagte Frau Fremgen während des Übergabetermins.

Quelle Beitragsbild: © highwaystarz – Item ID: 82131608 – www.fotolia.com